Grand, Die gallo-römische Ausgrabungsstätte

Grand ist kein gewöhnliches Dorf.. Um das Dorf zu erreichen, muss man riesige Wälder durchqueren, bevor man zu einer Lichtung gelangt, in der man eine für das Gebiet am Rande der Champagne und von Lothringen typische Architektur entdeckt.

Doch das Erstaunen ist noch größer, wenn man seine antiken Überreste entdeckt. . Sein Amphitheater und sein Mosaik sind tatsächlich einige der beeindruckendsten Überreste aus der Römerzeit.

Nach und nach stellt sich der poetische Charakter dieses Ortes ein, und wenn man ein wenig verweilt, entdeckt man hier die Überreste dieses einst riesigen Heiligtums, das dem gallisch-römischen Heilgott Apollon Grannus, geweiht war, den die römischen Würdenträger für seine Heilungen und Weissagungen aufsuchten.
Ab 1960 wurden in verschiedenen Etappen bedeutende archäologische Forschungsarbeiten betrieben. Le Conseil général vous emmène sur les traces d’Apollon.

Sie sind hier : Grand